Wohnhausbrand in Heyersum

Datum: 18. Juli 2020 
Alarmzeit: 2:05 Uhr 
Alarmierungsart: Alarmempfänger, Sirene 
Dauer: 3 Stunden 10 Minuten 
Art: Brandeinsatz 
Einsatzort: Heyersum 
Mannschaftsstärke: 1/8 +4 
Fahrzeuge: LF 8/6 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr Hildesheim, Drehleiter der FF Gronau, OF Adensen / Hallerburg, OF Barnten, OF Burgstemmen, OF Groß Escherde, OF Heyersum, OF Kl. Escherde, OF Mahlerten, OF Nordstemmen, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

In der Nacht zu Samstag kam es gegen 1:15 Uhr zu einem Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses in Heyersum. Das Feuer griff rasch auf andere Bereiche des Hauses über, so das es zu einem Großeinsatz kam. Der 1. und 2. Zug der Gemeindefeuewehr mit den Wehren aus Heyersum, Nordstemmen, Burgstemmen, Mahlerten und Adensen/Hallerburg waren schnell an der Einsatzstelle und leiteten die Brandbekämpfung ein. Die Bewohner haben das Haus rechtzeitig verlassen können, so das keine Menschenrettung nötig war und man sich ganz auf die Brandbekämpfung konzentrieren konnte. Ebenfalls im Einsatz waren dabei die Drehleitern aus Gronau und der BF Hildesheim.

Wir wurden um 2:05h mit dem 1. Zug nachalamiert um das eingesetzte Personal abzulösen. Insgesamt waren dadurch dann alle Ortsfeuerwehren der Gemeinde Nordstemmen mit rund 100 Kameraden im Einsatz. Vor Ort standen wir in Bereitschaft, brauchten aber nicht mehr tätig werden. Gegen 5 Uhr war das Feuer in Heyersum gelöscht.

Foto: OF Rössing